Pflanzaktion für unser Hochbeet

wir möchten mit Ihnen gemeinsam gärtnern, unser Hochbeet soll Pflanzen bekommen und wir hoffen, in diesem Jahr noch Gemüse für unser Schulfrühstück wachsen zu lassen. Wie kann das in kontaktlosen Zeiten gehen? Schauen Sie doch mal an unseren Zaun. Hier finden sich Pflanzensamen und Töpfe für eine gemeinsame Gartenaktion. Einfach zu Hause kümmern, die Pflanze hochziehen und dann wieder mitbringen. Gemeinsam können wir die Jungpflanzen, unter Einhaltung der Hygieneregeln, einsetzen und unser Hochbeet muss nicht leer bleiben.

hoch hinaus für ein gesundes Schulfrühstück

wir bauen ein neues Hochbeet im Garten für Schule und Nachbarschaft. Hier wollen wir vor allem für das gesunde Schulfrühstück an der Schule Gemüse anbauen. Mit vereinten Kräften hämmern wir alles zusammen was nicht niet- und nagelfest ist, Anleitung – brauchen wir nicht. Vielleicht ja doch, aber dafür ist es jetzt zu spät… Hauptsache, es steht und das Gemüse kann hier fröhlich wachsen. Dafür suchen wir noch tatkräftige Unterstützung – schaut doch die Woche mal an unserem Zaun vorbei und beteiligt euch an unserer Mitmachaktion.

Zurück in der Schule, zurück im Garten

die Schule ist wieder auf und die ersten Schüler*innen der Abschlussklassen sind im Gebäude. Und ich bin im Garten. Das Wlan reicht genau bis zu meinem grünen Arbeitsplatz und mit dem Stromkabel verbinde ich mich mit der Welt. Naja fast – mit Schönefeld. Momentan arbeiten wir an unseren Online-Webinaren „ElternLernenSchule Digital“ und mit den Schüler*innen (auf Abstand) an dem youtubekanal. Ab sofort sind wir auch auf instagram zu finden und wer über den Gartenzaun schaut, kann nicht nur mich entdecken, sondern auch die ersten Erfolge unserer Gartenarbeit. Auf Abstand versteht sich. Wir machen den Garten fit und hoffen, dass er bald auch wieder für alle öffnen kann.

Glück im Stadtteil – Glück in der Schule

Im Rahmen der Coachingreihe wurde am 5.11.19 an unserer Schule der Workshop „Die Stunde der Glücklichen“ durchgeführt. Der Workshop wurde durch Roland Bedrich vom Theater der Jungen Welt angeleitet.
Das älteste professionelle Kinder-und Jugendtheater Deutschlands ist mit seinem alters-und spartenübergreifenden Programm ein Ort der Vielfalt und das Stadttheater für Kinder,Jugendliche, junge Erwachsene und Familien in Leipzig– meist spielender Kulturbetrieb derStadt, offenes Bürgerhaus und mit theaterpädagogischen und partizipativen Veranstaltungenwichtiger Motor kultureller Bildung.

Mit verschiedenen Spielformaten und der Einführung in das Der Lehrerzimmerstück „Die Stunde der Glücklichen“ konnten die Teilnehmer*innen  ins Gespräch über das Thema Glück in den jeweiligen Arbeitskontexten kommen. Eine Zukunftswerkstatt „Glückliche Schule/Glückliche

Stadtteileinrichtung“ rundete die Veranstaltung gelungen ab, so das alle am Ende eines spannenden Workshopstages glücklich und mit neuen Impulsen für ihre Arbeitsbereiche nach hause gingen.

Wir freuen uns, dass wir Gastgeber dieser Veranstaltungsreihe sein konnten, und während des laufenden Schulbetriebes erproben konnten, wie Inhouse-Fortbildungen in der 20. Oberschule realisierbar sind.

Alle Angebote der Workshopreihe sind kostenfrei und werden in Kooperation vom Projekt „Integration durch Initiativmanagement“ (INTIGRA) Mockau, dem Stadtteilmanagement „Inklusives Gemeinwesen Schönefeld“ im Programm Europäischer Sozialfonds (ESF) Nachhaltige soziale Stadtentwicklung sowie dem Planungsraumarbeitskreis (PRAK) Ost/Nordost des Amts für Jugend, Familie und Bildung umgesetzt.